Katja
Riemann
Stefan
Kurt
Max
Simonischek
Max
Hubacher

Lisa
Brand

Miriam
Stein

Andreas
Matti

Max Simonischek – seine Eltern sind die Schauspieler Charlotte Schwab und Peter Simonischek. Über seinen Vater hat Simonischek zwar die österreichische Staatsbürgerschaft, fühlt sich jedoch, da er den grössten Teil seines Lebens in Deutschland verbracht hat, als Deutscher. Er ist ein Fan des FC St. Pauli. Er absolvierte seine Ausbildung am Mozarteum in Salzburg. Es folgte ein erstes Engagement am Theater in der Josefstadt in Wien. 2007 wechselte er als festes Ensemblemitglied an das Maxim-Gorki-Theater in Berlin. Dort spielte er zahlreiche Hauptrollen unter der Regie von Armin Petras und Tilmann Köhler. Anfangs 2011 war er als Hauptdarsteller in dem Fernsehzweiteiler HINDENBURG (Regie: Philipp Kadelbach) zu sehen.

Filmographie (Auswahl):
2011 – DER VERDINGBUB, Regie: Markus Imboden, HINDENBURG, Regie: Philipp Kadelbach
2010 – KOMISSAR STOLBERG, Regie: M. Schneider
2009 – SOKO KÖLN, Regie: Christoph Schnee
2007 – LILYS GEHEIMNIS, Regie: Andreas Senn
2007 – TAUSEND OZEANE, Regie: Luki Frieden
2006 – MATTHÄUSPASSION, Regie: Richard Blank
2005 – FREMDER BRUDER, Regie: Robert Steudtner

dvd-bluray